Nachhaltig Energie sparen Schafswolle statt Styropor – Dämmstoff-Alternative fürs Haus

 | 14.11.2022 18:29 Uhr  | 0 Kommentare
Mit beiden Händen wirft ein Helfer die frisch geschorene Wolle eines Schafes auf einen riesigen Berg bereits angesammelter Wolle. Pro Tier fallen etwa drei bis vier Kilo Wolle an, die auf dem freien Markt jedoch kaum gefragt sind. Foto: Boris Roessler/DPA
Mit beiden Händen wirft ein Helfer die frisch geschorene Wolle eines Schafes auf einen riesigen Berg bereits angesammelter Wolle. Pro Tier fallen etwa drei bis vier Kilo Wolle an, die auf dem freien Markt jedoch kaum gefragt sind. Foto: Boris Roessler/DPA
Artikel teilen:

Heizen ist teuer. Um Gebäude zu dämmen, lassen sich unterschiedliche Naturmaterialien einsetzen, zum Beispiel Schafwolle. Am nachwachsenden Rohstoff mangelt es in Ostfriesland nicht.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden