CO2-Fußabdruck von Kühen Ist ostfriesische Milch so klimaschädlich wie Benzin?

 | 17.11.2022 12:31 Uhr  | 1 Kommentar
Die Milchkühe von Dirk Schimmelpfeng in Aurich-Middels bekommen keinen Sojaschrot ins Futter. Ihr CO2-Fußabdruck ist kleiner als der Durchschnitt. Foto: Ellinger
Die Milchkühe von Dirk Schimmelpfeng in Aurich-Middels bekommen keinen Sojaschrot ins Futter. Ihr CO2-Fußabdruck ist kleiner als der Durchschnitt. Foto: Ellinger
Artikel teilen:

Einen Liter Milch zu trinken, schadet dem Klima ähnlich, wie einen Liter Benzin zu verfahren? Da widerspricht der Auricher Landwirt Dirk Schimmelpfeng. Er hat den CO2-Fußabdruck seiner Kühe berechnet.

Lesedauer des Artikels: ca. 5 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden