Orange Days Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen

24.11.2022 10:02 Uhr  | 0 Kommentare
Machen auf den Aktionstag aufmerksam (von links): Tomke Hamer (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Leer), Christa Frigger (Beauftragte für Jugendsachen bei der Polizeiinspektion Leer/Emden), Anna-Lena Dannen (Gesundheitsamt des Landkreises Leer) und Cäcilie Schürmann (Kommissarische Leiterin des Frauenhauses Leer). Foto: Stadt Leer
Machen auf den Aktionstag aufmerksam (von links): Tomke Hamer (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Leer), Christa Frigger (Beauftragte für Jugendsachen bei der Polizeiinspektion Leer/Emden), Anna-Lena Dannen (Gesundheitsamt des Landkreises Leer) und Cäcilie Schürmann (Kommissarische Leiterin des Frauenhauses Leer). Foto: Stadt Leer
Artikel teilen:

An diesem Freitag beginnen die „Orange Days“. Damit soll auf Gewalt an Frauen und Mädchen aufmerksam gemacht werden. Auch im Landkreis Leer gibt es Aktionen.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden