Aurich

Täter-DNA an Pistole gefunden

Von Daniel Noglik
 | 16.03.2016 08:00 Uhr  | 0 Kommentare
Artikel teilen:

Am Auricher Landgericht wurde am Dienstag der Prozess gegen zwei Ostfriesen fortgesetzt. Es geht um versuchten Totschlag. Die beiden sollen mit einer Schreckschusspistole auf das Opfer geschossen und den Mann schwer verletzt haben. Am Dienstag stand die Tatwaffe im Mittelpunkt der Verhandlung.

Lesedauer des Artikels: ca. 1 Minute
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden