Leer

+
Kommunen sind gegen Informationsfreiheitsgesetz

Von Edgar Behrendt
 | 16.12.2016 12:08 Uhr  | 0 Kommentare
Artikel teilen:

Niedersachsen will das Informationsfreiheitsgesetz ab 2018 einführen. Kommunale Spitzenverbände setzen sich dagegen zur Wehr, Bürgerbeteiligung werde „vor Ort bereits ganz aktiv gelebt“. Im Gegensatz dazu sind die ostfriesischen Bundestagsabgeordneten grundsätzlich für das Gesetz.

Lesedauer des Artikels: ca. 8 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden