Westgroßefehn

Nach tödlichem Unfall: Radweg gefordert

Von Karin Lüppen
 | 28.07.2010 05:30 Uhr  | 2 Kommentare
Artikel teilen:

Ein 79-jähriger Radfahrer hat auf der Landesstraße 14 zwischen Ostersander und Westgroßefehn tödliche Verletzungen erlitten, als der Fahrer eines Sprinter beim Überholen nicht genug Abstand gehalten hat. Schon mehrfach ist für einen Radweg an der Strecke demonstriert worden.

Lesedauer des Artikels: ca. 1 Minute
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden