Langeoog

SPD-Funktionär weist Hitlergruß-Vorwurf zurück

Von Daniel Noglik
 | 10.07.2019 19:37 Uhr  | 1 Kommentar
Artikel teilen:

Einem SPD-Mitglied von Langeoog wird vorgeworfen, bei verschiedenen Anlässen den Hitlergruß gezeigt und „Sieg Heil!“ gerufen zu haben. Sein Anwalt nennt die Vorwürfe „absurd“ – und vermutet, dass ein Ex-Chef seinem Mandanten schaden will.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden