Literatur

OZ-Redakteurin zwischen Drogen und Juristerei

Von Nikola Nording
 | 15.10.2020 19:17 Uhr  | 0 Kommentare
Artikel teilen:

Die OZ-Redakteurin Karin Lüppen hat ihren Roman „Der dunkle Rand der Welt“ veröffentlicht. Im Gespräch erklärt sie, was der Unterschied zwischen Journalismus und Literatur ist und wie weit man für eine Recherche gehen muss.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden