Leer

Einsatz

Moormerland: 14-Jährige verursacht Autounfall

Die Polizei war am Freitagabend mehrfach im Einsatz. Symbolbild: Pixabay

Bei einer Spritztour hat eine 14-Jährige in Moormerland am Freitagabend einen Autounfall verursacht. Die Jugendliche wurde leicht verletzt. In Rhauderfehn saß ein 16-Jähriger ebenfalls ohne Führerschein am Steuer. Der Wagen war mit falschen Kennzeichen ausgestattet.

Landkreis Leer - Bei einem Unfall auf der Dr.-Warsing-Straße in Moormerland ist am späten Freitagabend eine 14-Jährige leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte die Jugendliche nach ersten Erkenntnissen selbst am Steuer des Wagens gesessen. Eine 14-jährige Beifahrerin blieb unverletzt.

Nach Angaben der Beamten war das Auto um 23.40 Uhr in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen. Bei dem Unfall wurden eine Mauer und ein geparktes Wohnmobil beschädigt. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein.

Ebenfalls ohne Führerschein mit einem Auto unterwegs war am Freitagabend ein 16-Jähriger in Rhauderfehn. Er war um 20.35 Uhr am Rajen von der Polizei kontrolliert worden. Es stellte sich heraus, dass der Halter des Wagens von der Fahrt wusste – und das nicht zugelassene Auto zuvor noch mit falschen Kennzeichen ausgestattet hatte. Sowohl gegen Halter als auch gegen den 16-Jährigen wird jetzt ermittelt.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH