Corona in Ostfriesland

7-Tage-Inzidenz in Emden steigt auf 16,0

 | 03.08.2021 10:26 Uhr  | 2 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Die Stadt Emden meldete vier Neuinfektionen, der Kreis Leer eine. Symbolfoto: Pixabay
Die Stadt Emden meldete vier Neuinfektionen, der Kreis Leer eine. Symbolfoto: Pixabay
Artikel teilen:

Die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Emden ist am Dienstag auf 16,0 gestiegen. Die Verwaltung meldete vier neue Coronafälle. Die Zahl der akut Infizierten in Ostfriesland ist weiter gesunken.

Ostfriesland - 54 Menschen in Ostfriesland sind derzeit mit dem Coronavirus infiziert – sechs weniger als am Montag. Insgesamt wurden am Dienstag fünf Neuinfektionen registriert – eine im Landkreis Leer und vier in der Stadt Emden . Da gleichzeitig drei weitere Menschen als genesen gelten, erhöhte sich die Zahl der akuten Fälle in Emden von zehn auf elf. Die 7-Tage-Inzidenz ist laut Robert-Koch-Institut (RKI) von 8,0 (Montag) auf 16,0 gestiegen.

Außer der Neuinfektion meldete der Kreis Leer auch einen weiteren Genesenen. Somit sind weiterhin elf Menschen infiziert. Die Inzidenz stieg von 4,1 auf 4,7.

Im Landkreis Aurich wurde kein weiterer Coronafall registriert. Zwei weitere Menschen gelten als genesen, akut infiziert sind 26 (-2). Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 3,7.

Deutlich gesunken ist die Zahl der akuten Infektionen auch im Landkreis Wittmund – um fünf Fälle auf sechs. Die Verwaltung meldete keine Neuinfektion und fünf Genesene. Das RKI weist eine Inzidenz von 3,5 aus.

Alle Kommentare (2)
Roman Ferreau
03.08.2021 16:56 Uhr

Hr. OsBILD sie langweilen mit ihrem unqualifizierten Genörgel

Reiner Osbild
03.08.2021 16:14 Uhr

Praktisch null. Alle Maßnahmen sofort beenden!