Einsatz

Wirdum: Dachstuhl geht in Flammen auf

 | 07.08.2021 12:54 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Der Dachstuhl wurde durch die Flammen zerstört. Fotos: Feuerwehr
Der Dachstuhl wurde durch die Flammen zerstört. Fotos: Feuerwehr
Artikel teilen:

Ein Feuer hat den Dachstuhl einer derzeit unbewohnten Doppelhaushälfte in Wirdum in der Nacht zu Samstag zerstört. Die Ursache ist unklar.

Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.
Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.
Wirdum - Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Samstag nach Wirdum ausrücken: Der Dachstuhl einer Doppelhaushälfte war in Brand geraten. Wie die Feuerwehr mitteilte, befindet sich dieser Teil des Gebäudes derzeit in einer Umbauphase und ist unbewohnt. Verletzt wurde demnach niemand.

Laut Mitteilung stand der Dachstuhl bereits komplett in Flammen, als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen. Sie waren um 2.47 Uhr alarmiert worden. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Außerdem wurde verhindert, dass sich das Feuer auf die benachbarte Doppelhaushälfte ausbreiten konnte.

Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort – darunter auch Mitarbeiter des DRK.
Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort – darunter auch Mitarbeiter des DRK.
Die Schadenshöhe und die Ursache für das Feuer sind noch unklar. Die Polizei ermittelt. Im Einsatz, der bis 5.30 Uhr dauerte, waren die Feuerwehren aus Wirdum, Upgant-Schott, Marienhafe und Osteel sowie die Drehleiter aus Norden und der Einsatzleitwagen des Landkreises Aurich.

Alle Kommentare (0)