Politik

+
Wer will mit wem im Krummhörner Rat?

 | 21.09.2021 12:47 Uhr  | 0 Kommentare
Für eine absolute Mehrheit reichte es, wie auch 2016, bei keiner Partei in der Krummhörn. Grafik: ZGO
Für eine absolute Mehrheit reichte es, wie auch 2016, bei keiner Partei in der Krummhörn. Grafik: ZGO
Artikel teilen:

Die SPD hat in der Krummhörn Aufwind bekommen, für eine absolute Mehrheit reicht es aber nicht – und die Grünen wollen künftig eigenständig sein. Aber auch in anderen „Koalitionen“ gibt es Änderungen.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden