Kultur

Science-Fiction aus souveräner Frauen-Hand

 | 10.10.2021 19:58 Uhr  | 0 Kommentare
Süße Präsente überreichte Organisator Norbert Fiks am Ende an (von links) Theresa Hannig, Madeleine Puljic, Regine Bott (alias Kris Brynn) und Jacqueline Montemurri. Foto: Karin Eden
Süße Präsente überreichte Organisator Norbert Fiks am Ende an (von links) Theresa Hannig, Madeleine Puljic, Regine Bott (alias Kris Brynn) und Jacqueline Montemurri. Foto: Karin Eden
Artikel teilen:

Beim 3. Tag der Science-Fiction in Leer standen Autorinnen im Mittelpunkt. Obwohl mehr als die Hälfte der Science-Fiction-Autoren weiblich sind, haben sie das Nachsehen – nicht nur bei Verlagen.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden