Filmfest Emden

+
Historiendrama „Betrayed“ bekommt höchste Auszeichnung

 | 10.10.2021 22:03 Uhr  | 0 Kommentare
Eirik Svensson nahm die Auszeichnung am Sonntagabend freudestrahlend entgegen. Foto: Ortgies
Eirik Svensson nahm die Auszeichnung am Sonntagabend freudestrahlend entgegen. Foto: Ortgies
Artikel teilen:

Der diesjährige Hauptpreis des Emder Filmfestes geht an ein norwegisches Drama. Regisseur Eirik Svensson nahm den Preis am Sonntagabend persönlich entgegen.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden