Holocaust

+
„Das Grab meiner Eltern ist ein Hügel voller menschlicher Gebeine in Sobibor“

 | 18.10.2021 17:03 Uhr  | 0 Kommentare
Tswi Herschel überlebte als Kind den Holocaust. Jetzt begleiteten ihn Schüler des Max-Windmüller-Gymnasiums auf eine emotionale Reise in die Niederlande. Foto: Hock
Tswi Herschel überlebte als Kind den Holocaust. Jetzt begleiteten ihn Schüler des Max-Windmüller-Gymnasiums auf eine emotionale Reise in die Niederlande. Foto: Hock
Artikel teilen:

Eine Gruppe vom Max-Windmüller-Gymnasium aus Emden hat den Holocaust-Überlebenden Tswi Herschel in die Niederlande begleitet. Dort wurde es emotional – und Steine spielten eine besondere Rolle.

Lesedauer des Artikels: ca. 9 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden