Tiere

+
2G+ – eine Katastrophe für viele Pferdefreunde

 | 07.12.2021 19:57 Uhr  | 2 Kommentare
Ihre Pferde zu versorgen, ist für viele Reiter mühsam geworden. Wegen der in Reitställen aktuell geltenden 2G+-Regelung, müssen Erwachsene, die noch nicht geboostert sind, auf Reitanlagen einen negativen Coronatest vorweisen. Wer gar keine Impfung hat, steht auf dem Schlauch. Foto: Ortgies
Ihre Pferde zu versorgen, ist für viele Reiter mühsam geworden. Wegen der in Reitställen aktuell geltenden 2G+-Regelung, müssen Erwachsene, die noch nicht geboostert sind, auf Reitanlagen einen negativen Coronatest vorweisen. Wer gar keine Impfung hat, steht auf dem Schlauch. Foto: Ortgies
Artikel teilen:

Seit der vergangenen Woche gilt in Reitställen die 2G+-Regelung. Viele Pferdebesitzer können nur noch in den Stall, wenn sie einen negativen Test vorweisen können. Das sorgt jetzt für Probleme.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden