Service

Das Blatt hat sich gewendet: Tanken in den Niederlanden

 | 05.01.2022 18:02 Uhr  | 0 Kommentare
Gerade Rheiderländer fuhren lange ins Nachbarland, um zu tanken. Symbolfoto: Pixabay
Gerade Rheiderländer fuhren lange ins Nachbarland, um zu tanken. Symbolfoto: Pixabay
Artikel teilen:

Auf Rekordtief folgt Allzeithoch, die Spritpreise schwanken wie noch nie. Lange waren die Niederlande für Rheiderländer eine sichere Bank, wenn es ums Sparen ging. Das ist vorbei – wieso?

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden