Handball

OHV Aurich verliert Derby in Wilhelmshaven knapp

 | 19.03.2022 22:26 Uhr  | 0 Kommentare  | Lesedauer: ca. 1 Minute
In der zweiten Halbzeit zeigte Marten Jungvogel im OHV-Tor einige tolle Paraden. Foto: Privat
In der zweiten Halbzeit zeigte Marten Jungvogel im OHV-Tor einige tolle Paraden. Foto: Privat
Artikel teilen:

Der OHV Aurich hat Sonnabend-Abend mit 26:27 in Wilhelmshaven verloren. Nach solch einem knappen Endergebnis hatte es zwischenzeitlich nicht ausgesehen.

Wilhelmshaven - Die Drittliga-Handballer des OHV Aurich haben das Derby beim Wilhelmshavener HV mit 26:27 verloren. Zur Halbzeit hatten die Ostfriesen mit 12:15 hinten gelegen.

Nach der Pause zogen die Gastgeber davon und erarbeiteten sich zwischenzeitlich einen Sieben-Tore-Vorsprung: In der 48. Minute lagen sie mit 25:18 vorne. Doch die Auricher kämpften sich sensationell zurück und boten den mitgereisten rund 130 OHV-Fans – wieder einmal – eine hochspannende Schlussphase. 17 Sekunden vor Schluss erzielte Petar Puljic das Tor zum 26:27 – zu mehr reichte die Zeit letztlich nicht. „Das war ein geiles Spiel. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, die sich in Wilhelmshaven super präsentiert hat“, sagte OHV-Trainer Arek Blacha.