Erinnerung an den Holocaust Emder Filmfest zeigt Dokumentation über Zeitzeugen

 | 03.06.2022 16:05 Uhr  | 0 Kommentare
Leon Schwarzbaum war bei der Premiere der Dokumentation „Der letzte Jollyboy“ selbst anwesend. Anlässlich seines Todes ist der Film erneut zu sehen. Foto: dpa
Leon Schwarzbaum war bei der Premiere der Dokumentation „Der letzte Jollyboy“ selbst anwesend. Anlässlich seines Todes ist der Film erneut zu sehen. Foto: dpa
Artikel teilen:

Leon Schwarzbaum hat lange geschwiegen. Erst im Alter entwickelte er die Kraft, an den Holocaust zu erinnern. Entstanden ist ein Film, der 2018 Premiere in Emden feierte und nun wieder zu sehen ist.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden