Stephanie Tomé

Reporterin für Emden
Kontakt:
0170 3707342
Dass man seinen Tee eigentlich nicht umrührt und den Löffel in die Tasse stellt, wenn man nicht mehr möchte, bekam Stephanie Tomé, Jahrgang 1984, schon als kleines Kind mit auf den Weg. Aufgewachsen in Moormerland, genauer gesagt in Hatshausen, machte das Dorfkind seine ersten journalistischen Erfahrungen nach dem Abitur beim General-Anzeiger in Rhauderfehn. Es folgten ein Volontariat bei der Ostfriesen-Zeitung, ein Politik- und Germanistikstudium in Münster, Praktika beim NDR und der DPA sowie mehrere Jahre freie Mitarbeit in den Redaktionen Emden, Rhauderfehn und Norderney bevor Stephanie Tomé als Redakteurin in Unna im Ruhrgebiet über Land und Leute berichtete, jedoch dabei immer den Tee, das Meer und die plattdeutsche Sprache vermisste. Mit der Geburt ihrer beiden Söhne zog die Ostfriesin mit ihrem Mann zurück an ihre alte Wirkstätte, wo sie seit September 2021 als Redakteurin in Emden, Hinte und der Krummhörn unterwegs ist. Falls im trubeligen Familienalltag mal mehr Zeit als für Pfannkuchen oder Nudeln mit Tomatensauce bleibt, probiert sich die Zweifach-Mutter am Herd gerne durch die Küchen der Welt.
Artikel von Stephanie Tomé:
OZ-Serie „Leckerst un Best“

Sommer, Sonne – Hitzeschlag?