Podcast „Gradwanderer“ So wird ein alter Gulfhof zum Klimaretter

 | 29.11.2022 16:07 Uhr  | 0 Kommentare  | Lesedauer: ca. 2 Minuten
Daniel Noglik und Kristina Groeneveld laden alle zwei Wochen einen Gast ins Studio ein. Grafik: Will
Daniel Noglik und Kristina Groeneveld laden alle zwei Wochen einen Gast ins Studio ein. Grafik: Will
Artikel teilen:

In der zwölften Folge ist Tjarko Tjaden zu Gast. Der Großefehntjer ist mit fremden Menschen zusammengezogen, um das Klima zu schützen.

Ostfriesland - Die Klima-Krise ist real und betrifft uns alle. Die Redaktion der Ostfriesen-Zeitung hat sich deshalb dazu entschlossen, 2022 zum Klima-Jahr zu machen – im Web, in der Zeitung und nun auch als Podcast. Kristina Groeneveld aus der Online-Redaktion und Daniel Noglik aus der Zentralredaktion sprechen mit Menschen aus der Region über deren Beitrag zum Klimaschutz, deren Wünsche und darüber, wo es noch viel besser laufen müsste.

Jeden zweiten Dienstag erscheint immer um 6 Uhr eine neue Folge von „Gradwanderer – Die OZ-Klimareporter“ – und seit dem 29. November ist die zwölfte Episode abrufbar. Diesmal ist der Großefehntjer Tjarko Tjaden zu Gast. Einfach mal mit zwei Familien zusammenziehen, die man gar nicht so richtig kennt – klingt nach einem komischen Plan? Das fanden Tjaden und seine Frau überhaupt nicht. Ganz im Zeichen des Klimaschutzes sanierten sie den alten Gulfhof der Eltern und zogen mit vielen Menschen zusammen. Warum ist das gut fürs Klima? Und: Warum machen das nicht viel mehr Hofbesitzer in Ostfriesland so? Darüber hat Daniel Noglik mit Tjaden gesprochen. Erreichbar ist er übrigens per Mail an tjarko@groeoenlandhof.de .

Die „Gradwanderer“ gibt es unter anderem bei Spotify , Apple Podcasts , Google Podcasts und Amazon Music.

Folge 12

Folge 11

Folge 10

Folge 9

Folge 8

Folge 7

Folge 6

Folge 5

Folge 4

Folge 3

Folge 2

Folge 1