Aufreger im Straßenverkehr Geisterradeln: „Was soll ich meinem Sohn beibringen?“

 | 15.06.2022 18:02 Uhr  | 2 Kommentare
Mit Flyern und Hinweisschildern an Unfallschwerpunkten sollen Geisterradler im Kreis Leer zum Umkehren bewegt werden. Foto: Ortgies
Mit Flyern und Hinweisschildern an Unfallschwerpunkten sollen Geisterradler im Kreis Leer zum Umkehren bewegt werden. Foto: Ortgies
Artikel teilen:

Das Problem mit dem Geisterradeln bewegt die Menschen: Ein Vater sagt, dass er seinen Sohn gefährdet, wenn er ihm das Rechtsfahrgebot beibringt. Andere Leser finden bestimmte Stellen unmöglich.

Lesedauer des Artikels: ca. 5 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden