Digitalisierung an Schulen Die meisten Zeugnisse entstehen mit Know-How aus Emden

 | 26.06.2022 10:05 Uhr  | 1 Kommentar
MD-Abteilungsleiter Boris van Hoorn (v.l.) und MD-Projektleiter Frank Milich stellten unter anderem Wirtschaftsförderer Stefan Klaassen ihre Zeugnis-Software vor. Foto: Tomé
MD-Abteilungsleiter Boris van Hoorn (v.l.) und MD-Projektleiter Frank Milich stellten unter anderem Wirtschaftsförderer Stefan Klaassen ihre Zeugnis-Software vor. Foto: Tomé
Artikel teilen:

Eine Zeugnissoftware hat an vielen Schulen die Zettelwirtschaft abgelöst. Inzwischen nutzen mehr als 500 Schule in Deutschland das spezielle Programm aus Emden.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden