Der Klimawandel und die Folgen Wie man im Rheiderland Wetterextremen trotzen will

 | 05.09.2022 09:25 Uhr  | 0 Kommentare
Nach starken Regenfällen staut sich das Wasser wie hier in Jemgum häufig in den Gräben, weil es nicht schnell genug abfließen kann. Foto: Wolters
Nach starken Regenfällen staut sich das Wasser wie hier in Jemgum häufig in den Gräben, weil es nicht schnell genug abfließen kann. Foto: Wolters
Artikel teilen:

Die Folgen des Klimawandel sind im Rheiderland spürbar. Entweder herrscht Land unter oder es ist viel zu trocken. Jetzt wollen die Kommunen neue Strategien entwickeln, um in Zukunft gerüstet zu sein.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden