Energiekrise trifft Nationalparkhaus Im Winter wird das Bildungsangebot leiden

 | 27.09.2022 15:02 Uhr  | 0 Kommentare
Bleibt trotz dauerhaften Krisenmodus optimistisch: Insa Steffens, Leiterin des Nationalparkhauses. Dennoch wird es zu Einschränkungen im Betrieb kommen. Foto: Hock
Bleibt trotz dauerhaften Krisenmodus optimistisch: Insa Steffens, Leiterin des Nationalparkhauses. Dennoch wird es zu Einschränkungen im Betrieb kommen. Foto: Hock
Artikel teilen:

Schon jetzt versucht das Nationalparkhaus in Greetsiel Kosten zu sparen. Im Winter werden angesichts steigender Energiepreise aber noch weitere Einschränkungen kommen.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden